Gebrauchshundesport/IGP

Was versteht man unter Gebrauchshundesport/IGP? 

Im Gebrauchshundesport wird der Hund in der Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst ausgebildet. Richtig ausgebildete Schutzhunde  sind sehr ausgeglichene und selbstbewusste Hunde, die in einem absolutem Gehorsam stehen. Diese Art der Ausbildung verlangt ein sehr gutes Wissen und Sachverstand des Hundeführers. Geduld, Verantwortungsbewusstsein sowie Einfühlungsvermögen ist überaus erforderlich.
 

Die IGP-Prüfungen (nach der Internationalen Gebrauchshundeprüfungsordnung, IGP) erfolgen in drei Stufen (IGP 1-3) mit unterschiedlich hohen Anforderungen.

Vorraussetzung, um an der IGP-1 teilzunehmen, ist eine erfolgreich absolvierte Begleithundeprüfung. 

Trainingszeiten

  • Dienstag, 17:30 Uhr    Schutzdienst
  • Dienstag, 19:30 Uhr    Underordnung
  • Sonntag,  9:00 Uhr      Fährtenarbeit   

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Gebrauchshundesport/IGP? Schreiben Sie unserem Trainer Burkhard (igp@vdh-mauer.de) oder kommen Sie gerne persönlich zu den Trainingszeiten bei uns vorbei.

Trainer Burkhard

 

 

Trainingszeiten

Dienstag  
17:00 Uhr Unterordnung
  Schutzdienst
Mittwoch  
18:00 Uhr Rally Obedience
Donnerstag  
18:00 Uhr Obedience 
Samstag  
14:30 Uhr Welpengruppe
15:00 Uhr Basistraining
  Gruppentraining/Sozialisation
  Junghunde
16:00 Uhr Einzeltraining 
Sonntag   
09:00 Uhr Fährte
09:00 Uhr Obedience Anfänger
10:00 Uhr Basistraining 
  Gruppentraining/Sozialisation
11:00 Uhr Einzeltraining

“Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat."

Roger Caras 

Haben Sie Fragen?

Nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Hundefreunde Mauer e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt